Kontrapunkte Blog

Migrantische Perspektiven wirksam machen? Ein Bericht aus der Bildungspraxis

Annarina Kemnitz und Magdalena Falkenhahn // Für ein gelungenes Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft braucht es immer wieder „Übersetzer:innen“ zwischen kulturell unterschiedlich geprägten Verhaltenskonzepten und Kommunikationsweisen. Auch wenn kulturelle Zugehörigkeit ein komplexes und wandelbares Konstrukt ist, ist ihre Wirkmacht in gesellschaftlichen Aushandlungsprozessen unverkennbar: Welche Werte sind uns wichtig und …

buntes Graffiti mit einem Berg, Blumen und einer Frau im Profil

Nachhaltigkeitsziel Geschlechtergerechtigkeit – Konsens „aller Stimmen“?

Cornelia Marschall // Seit der Verabschiedung der Sustainable Development Goals (SDG, deutsch: Nachhal-tigkeitsziele) 2015 orientiert sich seriöse Entwicklungszusammenarbeit bei ge-schlechterpolitischen Vorhaben an SDG-Ziel 5: Geschlechtergerechtigkeit und Selbst-bestimmung für alle Frauen und Mädchen erreichen. Gender Mainstreaming wurde zum Königsweg erfolgreicher Umsetzung deklariert mit bis ins Detail festgelegten Kriterien zur Wirkungserfassung.

viele bunte Zeitschriften in einer Glasvitrine

Sehen, was zu sehen ist

Claudia Paganini // Die Bilder, die uns durch die letzten Monate begleitet haben, waren intensiv. Zuerst waren es die Bilder aus den Intensivstationen, dann die von langen Reihen an Särgen, von Massengräbern. In den letzten Tagen hat sich die Szenerie gewandelt. Wir blicken nun auf Bombardements, auf in sich zusammenstürzende Häuser,

kleine Marienstatue neben einem Laptop auf dem ein Kreuz zu sehen ist

Zwischen Alt- und Neuland

Dag Heinrichowski SJ // Neben der Wiederentdeckung der Fax-Geräte hat die Corona-Pandemie auch Veränderungs-, Wandlungs- und Digitalisierungsprozesse beschleunigt, gerade im Bereich der Bildung und in den Kirchen. Zeitweise war mein Newsfeed in den sozialen Netzwerken überschwemmt mit Angeboten, wie gestreamten Gottesdiensten, Video-Impulsen oder Messenger-Andachten. Oft aus der Not geboren, nicht selten…

Bio_Erdgasanlage mit blauem Licht beleuchtet

Philosophie und Klärschlamm

Thomas Steinforth // Spätestens seit der mittelalterlichen Scholastik und ihrer Unterscheidung von Materialobjekt und Formalobjekt hat die Philosophie in ihrer Themenwahl gleichsam freie Bahn: Während sich andere Wissenschaften jeweils bestimmten Materialobjekten zuwenden, also spezifizierte Gegenstandsbereiche erforschen, kann der Philosophie schlechthin alles zum Thema werden – sie ist hinsichtlich ihres Materialobjekts nicht begrenzt.

Mund-Nasen-Bedeckung als Graffiti auf weißem Hintergrund

Von Corona lernen?

Tobias Skuban-Eiseler // Nach einem Jahr der Corona-Pandemie kann man schon mal ins Nachdenken kommen und sich die Frage stellen, ob das wirklich, wie mancherorts erwähnt, ein verlorenes Jahr war, oder ob Corona uns Menschen nicht auch wichtige Lektionen lehren kann. Ich tendiere definitiv zur letztgenannten Alternative und möchte gerne

Luftballons vor blauem Himmel mit Schrift zum Jubiläums-Monat

Kontrapunkte wird 1 Jahr alt – Der Jubiläumsmonat!

Nun ist es ein Jahr her, dass wir uns mit Kontrapunkte auf den Weg gemacht haben. In den ersten Wochen des Lockdowns floss unsere Kreativität und Schaffenskraft in einen Blog, der an der Schnittstelle von (philosophisch) akademischem Diskurs und interessierter Gesellschaft liegen sollte. Nach 12 Monaten spannender, berührender und nachdenklich...

Demonstrierende Menschen auf einer breiten Straße mit kolumbianischer Flagge

„Wir werden ermordet“: Der Aufschrei der Hoffnungslosen

Danny Carvajal // Mai 2021. Die COVID-Pandemie ist gerade in vollem Gange, aber landesweit demonstrieren die Menschen in Kolumbien in Massen auf der Straße. Es gibt etwas, das gefährlicher und tödlicher zu sein scheint als das Corona-Virus: das Regime. Eine Mischung aus Empörung, Wut und Angst ist der Motor der massiven Demonstrationen in …

Wecker auf Stein vor Gewässer

Geduld als Ressource – ein Interview

Bettina Siebert-Blaesing und Elisabeth Raschke // Mein Name ist Elisabeth Raschke. Ich möchte gerne heute mit dir, Bettina Siebert-Blaesing, über dein Forschungsthema sprechen.
‚Geduld als Ressource‘ – Was können wir uns denn darunter vorstellen?
Bettina Siebert-Blaesing: Geduld ist oft ganz naheliegend. Immer dort, wo wir in einer Situation feststecken …

Schriftzug mit Logo: Die Funzel

Besser schlaflos als sprachlos?

Tizia Rosendorfer // Am Abend des vergangenen Donnerstags stellten mehrere Schauspieler:innen unter den Hashtags #allesdichtmachen #fürimmerlockdown #niewiederöffnen mehrere Videos ins Netz, in denen sie die politischen Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus ironisch kommentierten. So bedankte sich beispielsweise Jan Josef Liefers bei den „gleichgeschalteten“ Medien und Ulrich Tukur rief die „erhabene Regierung“ dazu…

kleine goldenen Vierecke nebeneinander

Vom Erinnerungsimperativ zum Erinnerungspolylog – Zu den Chancen einer Erinnerungs-inter-kultur

Denis Heuring // Angesichts der kulturellen Vielstimmigkeit unserer Gesellschaft drängt sich zunehmend die Frage auf, ob die in Deutschland gelebte Erinnerungskultur noch zeitgemäß ist. Könnten wir die Potenziale memorialer Heterogenität mit Blick auf die Gegenwart nicht noch besser nutzen?

„Wir dürfen die Menschen und ihre Schicksale niemals vergessen“, forderte Angela Merkel…

alte Bücher im Regal

Anton Wilhelm Amo: Impulse gegen das Vergessen

Angelo Camufingo // Deutschland ist und bleibt rückständig in der Auseinandersetzung und Aufarbeitung seiner rassistischen Kolonialgeschichte. Mit der Fantasie, eine weniger „schlimme“ Kolonialmacht im Vergleich zu Ländern wie Großbritannien oder Frankreich gewesen zu sein, wird eine Verantwortung abgegeben, deren Anerkennung maßgebend für den Kampf gegen strukturelle Diskriminierung wäre.
Doch während verschiedenste Aktivist:innen, Vereine…

Seerosenblätter die sich zart berühren

Eine Frage der Berührung

Barbara Schellhammer // Gerade in Ausnahmesituationen rücken Menschen zusammen – eigentlich. Das ist in Zeiten des Coronavirus anders, denn hier gilt das Gebot des „social Distancing“. Wir sind, wie dies Angela Merkel, mit Verweis auf eine „scheinbar paradoxe Sache“, ausdrückte, aufgefordert, Solidarität zu zeigen, indem wir Abstand halten. Weniger ambivalent

gezeichnete Drachen an einer Schnur

Voices from (the) Off

Off-University // Off-University creates new strategies to uphold and sustain academic life and knowledge threatened by anti-democratic and authoritarian regimes. It was established for and by academics from Turkey yet addresses itself to academics all over the world. We aim to bring together people and institutions that share

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search