Verschlagwortet: Corona

Schriftzug mit Logo: Die Funzel

Besser schlaflos als sprachlos?

Tizia Rosendorfer // Am Abend des vergangenen Donnerstags stellten mehrere Schauspieler:innen unter den Hashtags #allesdichtmachen #fürimmerlockdown #niewiederöffnen mehrere Videos ins Netz, in denen sie die politischen Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus ironisch kommentierten. So bedankte sich beispielsweise Jan Josef Liefers bei den „gleichgeschalteten“ Medien und Ulrich Tukur rief die „erhabene Regierung“ dazu…

Die Pandemiestrategie und das Gebot der Rechtssicherheit

Christine Reuschel-Czermak // Als Folge der bisherigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, insbesondere der wechselnden Lockdowns, wird der Ruf nach einer langfristigen Strategie laut, die mit Blick auf erstrebte Lockerungen den Zeitraum bis zur breiten Wirkung der laufenden Impfkampagne gestalten soll. Dabei geht es vorrangig um Klarheit und Verlässlichkeit des weiteren staatlichen Vorgehens

Der einsame Tod. Ethische Überlegungen zum Besuchsverbot im Krankenhaus

Olivia Mitscherlich-Schönherr // Im vergangenen Jahr wurden wichtige ethische Debatten über unterschiedliche Fragen des Sterbens geführt: Fragen nicht nur der Triage, sondern auch der Suizidbeihilfe und des selbstbestimmten Sterbens. Eine aktuelle Gestalt des Sterbens wird in der Öffentlichkeit dagegen kaum thematisiert: das isolierte Sterben mit Covid-19 unter den Besuchsverboten zur Eindämmung der Corona-Pandemie…

erleuchtetes Haus in der Dunkelheit

Einsam zurück in die Zukunft

Benedikt Ronge // Bald haben wir es geschafft – ein einsames Weihnachten noch überstehen und genug Menschen davon überzeugen, sich impfen zu lassen – dann haben wir es vielleicht geschafft, Corona in seine Schranken zu weisen, und manche Anstrengungen der Rücksichtname können enden.
Diese Einstellung geistert so manches mal durch Gespräche …

Vom Warten

Stefan Kiechle SJ // Bis vor kurzem beschleunigte sich alles: Die Arbeit drängte, man empfand Druck und Hektik, es galt, die Zeit gut zu nutzen, auch die Freizeit, denn man wollte ja nichts verpassen. Leere Zeiten vermied man, füllte sie schnell mit dem Smartphone, alle Optionen wollte man ausprobieren. Und die globalen Probleme? Sie…

Landschafts ähnliche Farbverläufe

Covid poem: Sisu

Reinekke Lengelle // In a dark season of waiting
a friend writes,
tells me about „Sisu“
how the Finns will sit
in whatever it is that we must sit. They have lived long winters
dive into ice water
stun themselves
with a thousand frozen…

Advent in Ängsten

Klaus Mertes SJ // Krankheit ist nicht nur ein individuelles, sondern auch ein soziales Problem. In der Antike zeigte sich das besonders deutlich am Aussatz. Diese Erkrankung war zwingend mit sozialer Ausgrenzung verbunden. Die Kranken beteiligten sich selbst an ihrer Ausgrenzung, aus Solidarität, um die Gesunden vor sich zu schützen. „Der Aussätzige soll rufen…

Bemalter Stein

Solidarität in Corona-Zeiten

Michael Reder // In Zeiten der Corona-Pandemie wird viel über Solidarität gesprochen. Solidarität meint dabei meist ein Verhalten, um zu verhindern, dass sich der Virus ausbreiten kann. Wer sich solidarisch zeigt, der tut etwas, was für solidarisches Verhalten eigentlich untypisch ist: man distanziert sich. Die politischen Eingriffe, die mit Verweis auf eine so verstandene…

sternenhimmer

Zum Umgang mit Komplexität in Zeiten von Corona

Barbara Schellhammer & Lena Schützle // Die Zahlen derer, die sich mit dem Covid-19-Virus infizieren, steigen wieder. Die Sorge vor dem Herbst und dem Winter wächst. Damit gehen neue Auflagen und Restriktionen der Regierung einher. Das sorgt für Unmut, denn nicht alle sind gewillt, die erneuten Einschränkungen hinzunehmen. Immer wieder kommt es zu Demonstrationen und Verstößen…

Der-Maßkrug-der-Möglichkeiten-entsteht

Der Wiesn-Einzug der Klimaheld*innen

Lena Schützle // In München findet dieses Jahr kein Oktoberfest statt – überfüllte Festzelte mit über sechs Millionen internationalen Besucher*innen, und der Ausschank von über sieben Millionen Maß Bier fällt dieses Jahr aus. Die Covid-19 Pandemie lässt also dieses größte „Volksfest“ der Welt ins Wasser fallen. Dies führt zu einem Vakuum auf der Theresienwiese…

“Driftwood with Journal”, 2016.

COVID-19 (Poem 1: The Earth)

Reinekke Lengelle // Time for poetry
philosophy, dance, dialogue
the things deemed luxury 
but that make the shared meal 
happy, light, and bond all
who share the shelter or conversation.
I am thinking of my 
grandparents in WWII
Ancestors who survived plagues
so we would all be born,
Refugees who live in our

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search