Verschlagwortet: Lukasevangelium

Zwischen Verniedlichung und Befreiung

Stefan Krotz // Die ersten zwanzig Verse des zweiten Kapitels des sogenannten Lukas-Evangeliums sind auch ohne Intervention der UNESCO schon lange Weltkulturerbe, welches rund um den Globus den Dezember prägt: Weihnachtsbäume wachsen aus dem Boden und Rentiergeweihe aus Autofenstern, den dudelnden Weihnachtsmelodien ist in Geschäften kaum mehr auszukommen, deren Verkäufer:innen…

faustgroße Steine von dem einer gelb bemalt ist und auf dem "Bee kind" steht

Sehen und Ansehen

Gustav Schädlich-Buter // Zu einer meiner wichtigsten Aufgaben als Seelsorger in einer großen Einrichtung für behinderte Menschen gehört es, die Menschen wohlwollend anzuschauen und dadurch eine Beziehung aufzubauen; im Blickkontakt erfährt der Andere, ob er in seiner Einmaligkeit und Besonderheit gewollt, angenommen und wertgeschätzt ist. Das ist keine Methode, sondern

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search